google hummingbird update

ein neuer Star im google Zoo

Was mag google dazu bewogen haben, nach Updates die den Namen des eher schwerfälligen und gemütlichen Panda Bären tragen, zu der Bezeichnung „Hummingbird“, also Kolibri zu wechseln? Bei Panda denke ich an freundliche, gefräßige Gemütlichkeit – dahinter steckte eine für viele Webseiten gar nicht so freundliche Bereinigungsaktion. Bei Hummingbird denke ich an hektische Betriebsamkeit, mein Puls beschleunigt sich schon allein bei der Vorstellung…was also haben wir von dem neuen Update zu erwarten?

google-hummingbird-update
© mtruchon - Fotolia.com

 

 

 

 

Der frühe Vogel wurmt ganz schön...

Ein  Hummingbird so klein, das Update so groß – genau genommen das größte Algorithmus Update seit 2001! Den neuen Trends folgend bemüht sich Google nun, die geschriebenen oder gesprochenen Eingaben in die Suchmasken besser zu verstehen und genauer zu interpretieren.

google-search-timeline
©google

Einmal mehr wird klar, wie wichtig relevante Inhalte auf einer Website sind. Unique Content ist nichts neues – aber mehr denn je muss ein Contentmanager dafür Sorge tragen, dass seine Seiten nicht mit „BlaBla“ rund um ein Keyword gefüllt sind – nennen wir es WYRIWYG: what you read is what you get.

 

Sehr ausführliche Informationen zu dem Update hat Ben Garboniak von rankingCHECK zusammen getragen:

 

http://www.ranking-check.de/blog/google-hummingbird-update-was-bedeutet-das-fuer-die-suchmaschinenoptimierung/

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    GereonK (Donnerstag, 17 Oktober 2013)

    Hi Ilka, dazu passt:http://www.marketing-boerse.de/News/details/1342-Google-meldet-neues-Patent-an---schlechte-Texte-werden-bestraft/44720

  • #2

    wi-content (Freitag, 18 Oktober 2013 11:40)

    Na wie gut, wenn man schon gute Texte hat ;-)